SEMSEO & Pubcon 2010 Recap

Wieder zurück aus Hannover möchte ich kurz über die SEMSEO und die Pubcon 2010 berichten. Als ich am Donnerstagnachmittag im SEO Chat gelesen habe, dass Pip seine SEMSEO Karte abgeben möchte, habe ich mich kurzfristig entschlossen doch die SEMSEO 2010 zu besuchen. Eigentlich hatte ich geplant nur zur Pubcon 2010 anzureisen. Kurzentschlossen habe ich diese Entscheidung geändert. Ein wenig stressig war das Ganze, da ich sowohl die Zugfahrkarte als auch das Hotel kurzfristig umbuchen mußte. Um 15.30 habe ich mich entschlossen zu fahren, um 17:30 Uhr bin ich in den Zug eingestiegen, um 19:30 Uhr war meine Ankunft in Hannover.

Die Veranstaltung begann für mich mit dem Warmup am Freitag im Jack the Rippers. Dort habe ich Pip getroffen, der mir die Eintrittskarte übergeben hat. Anschließend habe ich mit den zahlreich anwesenden Kollegen ein paar Fosters zur Brust genommen und mehr oder wenig tiefsinnige Gespräche über diverse SEO Themen geführt. War ein netter Abend in einer wirklich urig, coolen Kneipe.

Am Freitag ging es dann gegen 08.30 Uhr ins Atrium am Rathaus zur SEMSEO 2010. Nach dem Einchecken begab ich mich auch relativ zeitig in den Konferenzsaal zur Begrüßung von Alan. In der 3. Reihe sitzend hatte ich einen super Platz, um alle Vorträge zu verfolgen.

Mobile SEO

Den erste Vortrag hielt Pelle Boese zum Thema Mobile SEO. Sehr interessant und recht cool wurden die Infos rübergebracht. Ich habe mich mit dem Thema Mobile SEO noch nie so richtig auseinandergesetzt, daher war so gut wie alles neu für mich. Mitgenommen habe ich, dass ich meine auf WordPress basierenden Webseiten mit dem Mobile Plugin WP PDA für die mobile Suche optimiere sollte, um auch diesen Markt zu nutzen. Ich habe mal kurz nachgesehen, rund 3,3% meiner Besucher kommen mobil auf meine Seiten. Dies ist nicht die Welt, aber immerhin eine nennenswerte Größe die höher als mein Bing oder Yahoo Traffic liegt. Aufgefallen ist mir, dass die Anzahl der Seitenaufrufe und die Besuchszeit von mobilen Kunden deutlich höher ist als bei den „normalen“ Webkunden. Wenn der User mit dem PDA oder dem iphone surft scheint er ziemlich zielgerichtet zu surfen und einmal besuchte Seiten auch länger anzsuehen.
Danke Pelle, das Du mir da die Augen geöffnet hast. Ich denke, dass dieser Trafficanteil in den kommenden Monaten und Jahren stark ansteigen wird, so dass man sich damit beschäftigen sollte muss.

Linkaufbau & Reputationsmanagement

Anschließend folgte mit dem Vortrag von Prof. Dr. Mario Fischer der meines Erachtens lustigste und auch inhaltlich beste Vortrag. Sein Thema hieß Linkbuilding und Reputationsmanagement. Viele interessante Folien zu dem Thema mit Linkbeispielen etc. wurden dargelegt. Wichtig mitzunehmen war vor Allem, und das ist ja nichts Neues, den Linkaufbau so natürlich wie nur möglich zu vollziehen. Zu beachten sind dabei insbesondere:
– Verhältnis Links zur Startseite und Link zu Unterseiten
– Anchor Texte variieren (auch mal mit URL oder mit „hier“ verlinken…)
– Interner Linkfluß beachten und stetig kontrollieren (wie heißt das Tool das er dazu nutzt??)
– …

Ebenso stellte er das bald erscheinende Magazin Website Boosting vor, das als Leseprobe jetzt kostenlos bestellt werden kann.

Prof. Dr. Mario Fischer ist vom Typ her super. Seine Vorträge sind locker und lustig obwohl Sie eine Masse an Infos rüberbringen. Einfach nur Klasse. Ich freue mich schon auf den nächsten Vortrag, den ich von ihm hören darf.

Suchreichweite verstehen

Anschließend kam Uwe Tippmann von Abakus an die Reihe und sprach über Suchreichweite. Dabei stellte er das bald erscheinende SEO Tool von Abakus Internet Marketing namens SEO Diver vor. Das SEO Tool sah für mich sehr sehr positiv aus. Es berücksichtigt als 1. Tool überhaupt das reale Surfverhalten der User. Uwe ist leider nicht näher darauf eingegangen wie man diese Daten erhält und wie transparent diese Daten sind, anhand von Beispielen zu Karnevalskeywords und dem Weihnachtseffekt konnte man allerdings sehr gut erkennen, dass SEO Diver scheinbar funktioniert. Während andere Tools nur anhand von statistischen Klickraten der verschiedenen Positionen in den Serps und dem Suchvolumen eine Sichtbarkeit errechnen, geht SEO Diver hier weiter in die Tiefe. Saisonale Schwankungen und besondere Ereignisse lassen sich mit SEO Diver hervorragend abbilden und erkennen. Mal abwarten ob ich einen Betatester-Account abstauben kann und einmal tiefer in das Tool blicken kann. Es wird ab 99 € mtl. angeboten.

Nach dem Vortrag Tippmanns war Mittagspause, die durch sehr leckere Häppchen versüßt wurde.

Wie ticken Google und Bing

Recht interessant war der anschließende Auftritt von John Müller (Google Techniker) und Andreas Bode (Bing), die ein wenig über die Innenleben der beiden Suchmaschinen erzählten. Beide waren sehr geschickt dabei nicht zu viel zu verraten und wichen den tiefergehenden Fragen immer recht geschickt aus. Trotzdem interessant beide mal gehört zu haben und die teilweise unterschiedlichen Denkweisen beider Firmen zu betrachten.

Inhouse SEO

Weiter ging es dann mit Jens Fauldrath. Er berichtete aus dem Leben eines Inhouse-SEOs bei der Telekom. Recht überladen fand ich die zahlreichen Folien, die auf die schnelle für einen Laien nicht zu überblicken waren. Interessant fand ich die zahlreichen Meetings, die Jens wöchentlich mit den verschiedensten Stakeholdern abhalten muss, um den riesigen Konzern seotechnisch in die Spur zu bekommen. Beispiele, wie z.B. die Produkteinführung von Fifa 2009, wurden sehr gut dargelegt. Ist schon cool, wenn man so viel Power in der Hinterhand hat, um Produkte zum Ranken zu bringen. Die Domains, die die Telekom besitzt, haben soviel Power, dass ein Ranking praktisch kaum zu vermeiden ist, wenn es gelingt, diese Power vernünftig zu bündeln. 😉 Genial.

LSO

Weiter ging es mit einem Vortrag von Matthias Schneider zur latent semantischen Optimierung. Das Thema an sich ist super spannend und wurde von Matthias sehr gut rübergebracht. Ich hatte abends auf der Pubcon noch Gelegenheit mit ihm darüber zu diskutieren.LSO sollte man im Aufge behalten.

Black Hat SEM

Den zweitcoolste Vortrag hat meines Erachtens Tim Ringel über Black Hat SEM gehalten. Die meisten Punkte waren Old School und den meisten Usern bekannt, Tim hat aber einer super interessante Art, die Thematik rüberzubringen. Klasse. Besonders interessant waren seine Ausführungen über die Möglichkeit Sitelinks zu erhalten und damit seine Klickrate noch drastischer zu steigern.

SEO Klinik

Nach der Panel- und Teilnehmerdiskussion endete die SEMSEO 2010 mit der obligatorischen SEO Klinik. Webseiten von Teilnehmern wurden überprüft und analysiert. Jeder SEO weiß jetzt was Achselpads sind und braucht sich keinen Stress mehr um Achselschweiß machen. Verstanden habe ich nicht, wieso das Keyword nicht interessant sein soll. Es suchen laut Google Keyword Tool immerhin rund 3.600 Personen nach Achselschweiß und ebensoviele nach Achselpads. Also durchaus interessant. Ich wünsche den Mädels dort viele Erfolg und hoffe mit meinem Link ein wenig zu helfen.

Der coolste Typ der Welt“ saß neben mir. Sein Service Fastbacklink wurde jedoch von den Kollegen total auseinandergenommen. Webkataloge scheinen nicht mehr angesagt zu sein. Ich bin mal gespannt wieviel Aufträge er nach der Veranstaltung an Land gezogen hat. Rund 400 Webmaster waren im Saal anwesend, die evtl. einen Account bei Fastbacklink zur Beimischung des Linkaufbauportefolios benötigen können.

Anschließend ging es unterbrochen von einem kurzen Abstecher im Steakhaus direkt zur Pubcon. Dort ging es dann richtig gut ab. Linda Teodosiu hat super gesungen. Leider haben nur sehr wenige Partygäste zugehört. Die Anstrengungen der Abakus Crew die Tanzfläche zu bevölkern blieben jedoch leider recht erfolglos. Die meisten Personen waren in Gespräche verwickelt und tranken, rauchten und klönten. Ich habe bis ca. 3.00 Uhr mitgefeiert und bin dann völlig erschöpft ins Bett gefallen.

Zusammenfassend muss ich sage, dass die SEMSEO und natürlich auch die Pubcon eine super Veranstaltung waren. Die Vorträge waren größtenteils witzig und interessant. Der ultimative Tipp war natürlich nicht zu finden, den ein oder anderen Augenöffner habe ich allerdings erhalten. Ich habe viele neue Kollegen kennengelernt und sehr viele Webbekanntschaften endlich mal persönlich getroffen. Die SEMSEO und die Pubcon sind für mich jetzt Pflichtveranstaltungen, die ich auch in Zukunft besuchen werde. Ich freue mich schon auf die SEO Campixx 2010, die sicherlich auch ein Highlight in diesem Jahr sein wird.

Abschließend möchte ich ausdrücklich Alan danken für das tolle Event.

Hier ein paar – leider sehr schlechte -Fotos des Events. Ich hatte meine Kamera vergessen und mußte mit dem Iphone fotografieren.

Posted on by Madayo in Blog, Networking

18 Responses to SEMSEO & Pubcon 2010 Recap

  1. Pingback: Abakus Semseo Pubcon 2010 |

  2. MB

    Gab’s denn auch was wirklich neues zu erfahren, was sich vermutlich auch in Euros wiederspiegeln wird? :)

    • Madayo

      Hi Manuel!
      Den ultimativen Tipp erhältst Du auf so einer Konferenz eigentlich nicht. Wenn jemand weiß wie Google funktioniert, dann erzählt er es nicht öffentlich weiter. Man bekommt allerdings die Augen geöffnet und erhält Anregungen für die weitere eigene Arbeit. Zudem trifft man viele Leute mit vielen Webseiten zu den unterschiedlichensten Themen. Wozu das gut sein kann, weißte ja! 😉

  3. seonderbar

    Super Sache, die Pubcon und größtenteils super nette Leute. Manche waren ein wenig mehr von sich selbst überzeugt, aber die meisten waren wirklich genial drauf. So kanns eigentlich öfter zugehen im Bereich SEO.

    P.S.: Da hast Du aber tolle Bilder gemacht 😉

  4. Pingback: Bilder SEMSEO 2010

  5. Pingback: SEMSEO & Pubcon 2010 Recap | SEO.SEM.SMO.BLOG.SEONAUTEN

  6. backbone

    Fand den Part von Fischer auch am besten. Eine gute Mixtur aus harten empirischen Zahlen, wertvollen Tipps zum Linkbuilding sowie einer guten Portion Unterhaltung. Auch Tim war toll, der im Gegensatz zu früheren Vorträgen richtig aufgetaut ist und erzählte was man theoretisch machen könnte, praktisch nicht machen sollte, und er natürlich noch auch noch nie gemacht hat. Sehr schön. 😉

  7. Pingback: Suchmaschinen und SEO Februar 2010 - Inhouse SEO

  8. Gelnaz

    Danke für den Link :-)! Langsam ernährt sich das Eichhörnchen;-)
    Dass SEOs jetzt unsere Achselpads kennen, merken wir auch aufgrund der Besucherzahl :-) Allerdings werden die Pads nach wie vor von den Achselpads-Suchenden gekauft… Also werden wir weiter für Achselpads optimieren und uns parallel um andere Begriffe kümmern…

  9. Pingback: ReCap SEMSEO & PubCon 2010 « SEMSEO, PubCon, Party, Hannover, Alkohol, SEO, Suchmaschinenoptimierung « SEO Scene

  10. Pingback: » Schleimt euch zur SMX nach München | seoFM - der erste deutsche PodCast für SEOs und Online-Marketer

  11. Pingback: Faris SEO Blog» Blogarchiv » Abakus Pub-Konferenz 2010

  12. Pingback: Von Analsex, Aufkleberspam bis zu Achselpads in Hannover « Google, Mario, SEMSEO, Amazon, Fischer, Studium, Seiten, Tool « Clever Clogs - Der Schlaubergerblog

  13. SEO Monster

    Das nenne ich eine gelungene Zusammenfassung. Ich fand die SEMSEO 2010 wieder sehr gelungen. Allerdings hatte die Präsentation von SEO Diver sehr viel von einer Kaffeefahrt.

  14. Pingback: SEO Campixx 2010 – Recaps & Vorträge » SEORAMA.de

  15. Jan Müller

    Die Tatsache, dass Besucher mit mobilen Geräten länger auf der Seite verweilen, wird m.E. eher daher kommen, dass der Seitenaufbau länger braucht (schwacher Prozessor) und es auf einem mobilen Gerät länger dauert, Inhalte zu „scannen“ und natürlich auch zu lesen. Da spielt dann auch noch rein, ob du asynchrones Tracking nutzt (wenn ja würde das die Besuchszeit noch weiter erhöhen).

    Ob wirklich zielgerichteter Gesucht wird, könnte man sehen, wenn man auch die Keywords der mobilen User mit in die Analyse einbezieht. Ich würde eher davon ausgehen, dass es returning Visitors sind, die über Bookmarks reinkommen.

  16. Roli

    Die Fotos sind Klasse geworden.
    Mein Herz blutet, schade nicht dabei gewesen zu sein.
    Werden hier auch wirklich knallharte Fakten geliefert oder übliches
    SEO „kann schon sein“ gelaber?

    Roland

  17. Kerbie

    Hallo,

    sehr gelungene und vor allem aufschlussreiche Zusammenfassung. Zum Thema Achselpads muß ich mir noch mal Gedanken machen, aber wen wunderts bei der Masse an Besuchern. Zusammenfassend war die SEMSEO 2010 wohl wieder mal sehr gelungen.

    Gruß Kerbie

Add a Comment